Kategorien &
Plattformen

Coronavirus im Bistum Limburg

Coronavirus im Bistum Limburg
Coronavirus im Bistum Limburg
© Pete Linforth auf Pixabay

Coronavirus im Bistum Limburg

Keine Panik trotz Corona:
Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Entwicklungen
rund um das neuartige Virus, die das Bistum Limburg betreffen.

https://bistumlimburg.de/

© Pixabay Gerd Altmann

BÜRO IST GESCHLOSSEN

Um die Mitarbeitenden zu schützen und um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sind das Bischöfliche Ordinariat und alle Außenstellen ab Dienstag, 24. März, bis zunächst Sonntag, 19. April, geschlossen. 

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen bis auf wenige Ausnahmen im betriebskritischen Bereich von zu Hause aus arbeiten“, erklärte Generalvikar Wolfgang Rösch am Montag, 23. März. Er sei sehr dankbar, dass in der Dienstgemeinschaft die Bereitschaft bestehe, diese herausfordernde Zeit mitzugestalten und an konstruktiven Lösungen mitzuarbeiten. 

„Die Schließung der bischöflichen Verwaltung kommt kurzfristig und ist mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen und öffentlichen Vorgaben getroffen worden. Sie wird von unserer Mitarbeitervertretung mitgetragen. Ich bitte um Verständnis, wenn es in den kommenden Tagen zu Verzögerungen in den Betriebsabläufen kommt. Unser Ziel ist es, weiter für die Menschen in unserem Bistum da und erreichbar zu sein“, so Rösch.

Wegen der unklaren gesundheitlichen Situation und der Empfehlung der lokalen Autoritäten werden in den katholischen Pfarreien ab Freitag, 13. März 2020 bis auf weiteres alle Veranstaltungen abgesagt. Das gilt insbesondere auch für die Gottesdienste an Sonntagen und Werktagen.

Die Kirchen stehen für persönliches Gebet weiter offen, die Pfarrbüros sind zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet, auch die Notfalldienste werden wie gewohnt aufrechterhalten.

Die katholischen Gemeinden im Bezirk Wetzlar verweisen an dieser Stelle auch auf die gottesdienstlichen Angebote in Radio und Fernsehen, unter anderem Montags bis Samstags um 8.00 Uhr und Sonntags um 10.00 Uhr auf Domradio.de oder Sonntags um 9.30 Uhr im ZDF. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, im Radio, Fernsehen und im Internet am Glaubensleben der Katholischen Kirche teilzunehmen. Katholisch.de hat bereits mit einem Artikel reagiert, der u.a. Links zu Livestreams von Gottesdiensten bereithält: Kirche trotz Corona.

Außerdem verweisen wir auf die Fernseh- und Rundfunkgottesdienste und die Liveübertragungen unter https://www.domradio.de/gottesdienst

Mit der Bitte um Verständnis wünschen wir allen von dieser besonderen Situation betroffenen Menschen Gottes Beistand, Schutz und Segen.

IM GEBET VERBUNDEN...

Wir sind uns bewusst, dass dies für unsere Pfarrei ein sehr bedauerlicher Schritt ist. Allerdings unterstützen wir die politischen Entscheidungsträger in ihrer Arbeit und halten es für unsere Pflicht, als Kirche ein gutes und verantwortliches Beispiel zu geben.

In diesen besonderen Zeiten empfehlen wir Ihnen das persönliche Gebet für alle Kranken, für das Personal in der Medizin und für alle Entscheidungsträger/innen, die sich zum Wohl der Menschen in unserem Land und auf dieser Erde einsetzen.

Gebet des Bischofs zum Coronavirus
Brief des Bischofs